Ein Hütchen

Der Gewöhnliche Spindelstrauch (Euonymus europaeus), auch Europäisches oder Gewöhnliches Pfaffenhütchen, Pfaffenkäppchen, Pfaffenkapperl genannt, weil seine Kapselfrucht dem Birett, einer Kopfbedeckung katholischer Geistlicher ähnelt, war die Giftpflanzen des Jahres 2006. Die Pflanze heisst aber auch Rotkehlchenbrot, weil ihre Samen im Winter gerne von Vögeln gefressen werden.

Für Menschen ist das schöne Pfaffenhütchen eine giftige Heilpflanze. Sie findet z.B. in potenzierten homöopathischen Arzneimitteln bei einer Vielzahl von Symptomen Anwendung.

 

Pfefferhütchen